Wir haben ein offenes Ohr für Emsländer Angsthasen. 

Schnuppern Sie mal bei uns hinein. 

Angst vor Schmerzen? Müssen Sie nicht haben! 

Häufig ist es ein Teufelskreis: Eine Behandlung wird aus Angst vor Schmerzen und unangenehmen Operationsfolgen nicht angetreten. Das macht es aber oft nur noch schlimmer. Denn der Behandlungsbedarf steigt mit jeder Verzögerung weiter an. Das macht dann einen deutlich größeren Eingriff erforderlich. Und das sorgt bei vielen Angstpatienten für noch mehr Angst. 

Die gute Nachricht: 
Aus Angst vor Schmerzen muss heute niemand mehr auf mund-, kiefer- oder gesichtschirurgische Eingriffe verzichten, auch Sie nicht. Insbesondere Angstpatienten erhalten bei uns eine behutsame, verständnisvolle und vorsichtige Betreuung. Wir kennen die Nöte und Sorgen von Angstpatienten – und gehen mit viel Empathie und Menschlichkeit darauf ein. Versprochen. 
Damit Sie keine Angst vor Schmerzen haben müssen, bieten wir Ihnen im mkg CHIRURGICUM LINGEN verschiedene Verfahren der effektiven Betäubung und Narkosen an: 

Orale Sedierung 

Die Einnahme beruhigender Tabletten dämpft Funktionen des zentralen Nervensystems. Ihr Vorteil: Ängste werden reduziert, Sie entspannen und empfinden kaum noch Schmerzen. 

Örtliche Betäubung (Lokalanästhesie) 

Eine Spritze, direkt ins Behandlungsareal gesetzt, befreit während der Therapie lokal von Schmerzen. 

Ambulante Vollnarkose (ITN = Intubationsnarkose) 

Diese Narkose nimmt ein Narkosearzt (Anästhesist) vor. Sie schaltet vorübergehend das Schmerzempfinden und das Bewusstsein aus. Nach dem Eingriff bleiben Sie noch einige Zeit unter Beobachtung. Lassen Sie sich von Angehörigen oder Freunden abholen oder nehmen Sie ein Taxi nach Hause. 

Keine Angst. Es gibt keinen Grund, einen erforderlichen chirurgischen Behandlungstermin weiterhin aufzuschieben. Sie sind bei uns in guten Händen. Fragen Sie einfach einmal unverbindlich bei uns nach, ob wir auch Ihren Fall stressfrei und erfolgreich behandeln können. Hier ist die Telefonnummer: 05 91 – 14 48 01 41